Tipps bei Aufmerksamkeitsstörungen

Tagesablauf gut strukturieren:

  • Fixe Essens- und Schlafzeiten
  • Genügend Zeit für Entspannung und Spielen einplanen
  • Fernseh-, Computer und Handykonsum einschränken
  • Störquellen (zu viele Spielsachen, Lärm usw.) verhindern

 Gesunde Ernährung:

  • Unverarbeitete, frische Produkte
  • Genügend Obst und Gemüse
  • Hochwertige Fleisch- und Fischprodukte
  • Ausreichend trinken

Konzentration und Entspannung üben

 

Wenn Sie glauben, dass Ihr Kind eine Aufmerksamkeitsstörung hat, gehen Sie bitte zum Arzt.
(Quelle: Ruth Jahn: Kinder sanft und natürlich heilen, 3. Auflage 2017, Ringer Axel Springer Schweiz AG)

 

Unsere Empfehlung bei nervösen Unruhezuständen und Konzentrationsschwäche

Unsere Empfehlung bei Schlafstörungen

Weiter zu Konzentrationsschwäche und Nervosität bei Kindern